Alle Artikel in: Aktuelles

Doppelausstellung zum Jubiläum

„Ein Skriptorium im Mittelalter“ und „Die Bibliotheca Fuldensis als europäischer Wissensraum“. Eine Doppelausstellung in der Bibliothek des Priesterseminars im Jubiläumsjahr 2019. Kloster Fulda war im Mittelalter für seine Schreibschule und seine Bibliothek bekannt. Seine alte und bedeutende Bibliothek wurde im dreißigjährigen Krieg verschleppt, zerstreut und zu großen Teilen zerstört. Dem Thema Fuldaer Skriptorium und Bibliothek ist die Doppelausstellung in der Bibliothek des Priesterseminars zum Jubiläumsjahr 2019 gewidmet. Der erste Teil, verantwortet durch Kuratorin Dr. Alice Selinger, gibt Einblicke in die Farb- und Materialwelt sowie in die Techniken der Buchherstellung eines mittelalterlichen Skriptoriums. Im zweiten Teil werden die konkrete Entwicklung im Kloster Fulda und Projekte des Institutes Bibliotheca Fuldensis rund um die Rekonstruktion der mittelalterlichen Bibliothek exemplarisch skizziert. Die Schau wird durch die Präsentation wertvoller, in vierzehntägigem Rhythmus wechselnder Originale aus dem Bestand der Bibliothek des Priesterseminars abgerundet. Die Ausstellung in der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars läuft vom 16. Mai bis zum 8. August 2019. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 17.00 Uhr, Freitag von 9.00 bis 15.00 Uhr. Sonderöffnungen und Führungen sind auf …

Landesgruppe NRW

Bericht zum Frühjahrstreffen der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen der AKThB am Montag, den 20. Mai 2019 in Meschede Am 20. Mai 2019 trafen sich 12 Personen aus den Mitgliedsbibliotheken der Landesgruppe Nordrhein- Westfalen der AKThB sowie zwei Gäste aus den evangelischen Bibliotheken des Landes auf Einladung von P. Johannes Sauerwald OSB in der Benediktinerabtei Königsmünster in Meschede… Den Bericht dazu lesen Sie bitte hier…

Fachtage Klosterkultur 2019

Klosterbibliotheken – Herausforderungen und Lösungsansätze im Umgang mit schriftlichem Kulturerbe. Klosterbibliotheken stehen heute vor grossen Herausforderungen. Ausgelöst durch den gesellschaftlichen Wandel wie auch durch die Ansprüche eines modernen Kulturgüterschutzes sehen sich Klöster neuen Anforderungen im Bereich der Bestandessicherung oder der Konservierung gegenüber. Die Auftaktveranstaltung der Fachtage Klosterkultur widmet sich diesen Herausforderungen. Es werden Aspekte der konservatorischen Bücherpflege, die räumliche Situation sowie Fragen der aktuellen Nutzung und Zugänglichkeit diskutiert. Organisiert wird die Tagung von der Stiftsbibliothek St. Gallen (CH) zusammen mit der Stiftung Kloster Dalheim, LWL-Landesmuseum für Klosterkultur (D). Die Tagung findet von Mittwochabend, 11.9.2019 bis Samstagmittag, 14.9.2019 in der Stiftsbibliothek St. Gallen statt. Weitere Informationen (inkl. Tagungsprogramm und Anmeldung) unter: https://www.fachtage-klosterkultur.org/de/

Schwester Antonia Margret Lange OSB verstorben

Mit Trauer erfüllt uns der Heimgang von Sr. Antonia Lange OSB , Köln 1962-2019. Die Arbeit in der Bibliothek lag ihr am Herzen. Dafür hat sie die Ausbildung im Öffentlichenen Bibliothekswesen absolviert (FHöBB) und war einige Jahre als Leiterin des Lektorates des Borromäusvereins tätig. In der Erzbischöflichen Diözesan- und Dombibliothek Köln hat sie eine Zeit lang Katalogarbeiten für die Dominikanerbibliothek Walberberg übernommen. In der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen war sie bei den Landesgruppentreffen präsent. Wir danken für alle Dienste. Ich bitte ums Gebet für Schwester Antonia. In paradisum deducant te angeli; in tuo adventu suscipiant te martyres, et perducant te in civitatem sanctam Ierusalem. Chorus angelorum te suscipiat, et cum Lazaro, quondam paupere, æternam habeas requiem. RiP Georg Ott-Stelzner (Vorsitzender der AKThB)