Alle Artikel in: Aktuelles

Ausstellung Georg Witzel: Sein Werk im Dienst um die Reform und Einheit der Kirche

Georg Witzel. Sein Werk im Dienst um die Reform und Einheit der Kirche Eine Ausstellung in der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars Fulda vom 08. September bis 30. November 2017 »Gottesdienst in deutscher Sprache«, »Kommunion in beiderlei Gestalt«, »Rückbesinnung auf die Heilige Schrift und die Anfänge der Kirche«, »Verzicht auf den Klerikerzölibat« – diese Forderungen sind für den heutigen Christen nichts Außergewöhnliches mehr, im 16. Jahrhundert aber gaben sie Anlass zu heftigen konfessionellen Auseinandersetzungen. Nun würden diese Formulierungen gut zu einem protestantischen Sprecher passen und doch hat sie ein in Fulda wirkender katholischer Gelehrter vor einem halben Jahrtausend formuliert, und zwar in versöhnender Absicht. Der »Vermittlungstheologe« Georg Witzel und seine Werke stehen im Mittelpunkt der Ausstellung der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars Fulda im Gedenkjahr der Reformation 2017. Gezeigt werden Drucke und aus den Beständen der Bibliothek und aus dem jüngst erworbenen Georg-Witzel-Archiv aus Hagen. Pressemitteilung Georg Witzel. Sein Werk im Dienst um die Reform und Einheit der Kirche 8. September bis 30. November 2017 Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars Fulda Domdechanei 4 36037 Fulda Öffnungszeiten: montags, dienstags …

Diözesanbibliothek Köln: Internetauftritt in neuem Gewand

Seit Anfang 2016 hat eine fünfköpfige Arbeitsgruppe der Diözesan- und Dombliothek Köln an der Neugestaltung der in die Jahre gekommenen Website gearbeitet. Jetzt wurden die völlig neu gestalteten Internetseiten frei geschaltet. Die Neugestaltung des Webauftritts www.dombibliothek-koeln.de erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung IT-Services im Generalvikariat des Erzbistums Köln. Um der Homepage einen frischen und zeitgemäßen Auftritt zu verleihen, wurde das grafische Webdesign komplett überarbeitet und dem Corporate Design des Erzbistums Köln angepasst. Die Internetpräsenz läuft auf einem Server des Erzbistums Köln und ist erstellt mit „OpenCMS, Version 10“ unter Nutzung des Apollo Templates. Zahlreiche Bilder auf den Seiten stammen von dem Fotografen Pit Siebigs, Aachen.

Zum Tod von Pater Angelus Albert Häußling OSB

Liebe Bibliothekare und Bibliothekarinnen der AKThB! Mit Pater Angelus verlieren wir einen engagierten, stets ansprechbaren, verlässlichen Kollegen und Freund. Er war einer der angesehensten Liturgiewissenschaftler. Sein Name wird in der Wissenschaft ein markanter Orientierungspunkt bleiben, der nicht mehr übersehen werden kann. Pointiert trug er schriftlich und mündlich seine wissenschaftliche Erkenntnisse vor. Seine bibliothekarischen Erkenntnisse und Erfahrungen brachte er in die AKThB ein – oft mit seinem wohldosierten ironischem Charme. Wir verdanken P. Angelus viele ermutigenden Worte. Vor allem war er ein besonderer Förderer eines gemeinsamen Verbundkatalogs aller kirchlichen Bibliotheken. Herr, gib ihm die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihm. Georg Ott-Stelzner (Vorsitzender der AKThB) Liturgiewissenschaftler Pater Angelus Häußling OSB gestorben Über P. Angelus Häußling OSB Todesanzeige Pater Angelus Albert Häußling OSB

AKKH-Tagung in Benediktbeuern

Die 8. Tagung des Arbeitskreises Kirchlicher Hochschulbibliotheken (AKKH) fand in diesem Jahr vom 6.-8.3.2017 in Benediktbeuern zum Thema E-Books statt. 24 Bibliothekarinnen und Bibliothekare evangelischer und katholischer Hochschulen und anderer Einrichtungen nahmen daran teil. Die Unterlagen zu den Vorträgen und das Protokoll der Tagung finden Sie hier unter AKKH – Tagungen. Die nächste Tagung wird vom 6.-7.3.2018 im Bistumshaus St. Otto in Bamberg stattfinden. In Planung ist ein Workshop mit dem Thema „Grundlagen des Schreibens mit Übungen“. Als Referentin konnten wir Susanne Wegener gewinnen. Sie ist Diplom-Online-Journalistin (FH), MA und Dozentin an der Katholischen Universität Eichstätt.

Ausstellung – Rom im Buch

Vom 26. April – 4. August 2017 findet die Ausstellung „Rom im Buch“ in der Erzbischöflichen Akademischen Bibliothek statt. Gezeigt werden illustrierte Drucke zur Ewigen Stadt und deren Geschichte aus den Beständen der Erzbischöflichen Akademischen Bibliothek Paderborn. Adresse: Leostraße 21 33098 Paderborn Geöffnet 9.00 – 12.30 und 14.30 – 18.00 Uhr