Alle Artikel in: Aktuelles

Blaubeurener Symposium „Handschriften und Alte Drucke“

Vom 16.–18. November 2022 findet das 14. Blaubeurener Symposium „Handschriften und Alte Drucke“ im Auditorium Maximum der Theologischen Fakultät Fulda statt. Veranstaltet wird das Symposium von der Kommission Altbestände des dbv und der gemeinsamen Altbestandskommission der Arbeitsgemeinschaft Katholisch-Theologischer Bibliotheken (AKThB) und des Verbandes kirchlich-wissenschaftlicher Bibliotheken (VkwB). „Das Symposium ist die zentrale Fortbildungsveranstaltung für Bibliothekare/-innen und Mitarbeitende in Bibliotheken, die mit Handschriften, Alten Drucken, Nachlässen und historischen Sondermaterialien arbeiten. 2022 vereinigt es Vorträge von Expertinnen aus dem Bibliotheks-, Archiv- und Museumsbereich zu den Themenfeldern „Vernetzung“, „Erschließung von Altbeständen“, „Digitalisierung und Digital Humanities im Bereich der Altbestände“ und „Herausforderungen des Altbestands für die Zukunft“. Anmeldung ab sofort möglich: www.bibliotheksverband.de/14-blaubeurener-symposium-handschriften-und-alte-drucke

H. H. Monsignore Paul Mai verstorben

Am 30. Mai 2022 verstarb in Regensburg der Gründungsdirektor des Bischöflichen Zentralarchivs und der Bischöflichen Zentralbibliothek Regensburg Msgr. Dr. Paul Mai.  Der am 11. April 1935 in Breslau geborene Paul Mai fand nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst im niederbayerischen Ganghofen eine neue Heimat. Er besuchte das Bischöfliche Studienseminar in Straubing und studierte katholische Theologie, Kunstgeschichte und Geschichte in München und Regensburg. 1962 wurde er von der Münchener Universität mit einer Arbeit zum Thema „Die Traditionen, die Urkunden und das älteste Urbarfragment des Stiftes Rohr, 1133–1332“ promoviert. Im selben Jahr erhielt er in Regensburg die Priesterweihe. Nach einer Tätigkeit als Kaplan in Eggenfelden und nachfolgend als Präfekt im Regensburger Studienseminar Obermünster wurde Paul Mai 1967 von Bischof Rudolf Graber mit den Aufgaben eines bischöflichen Archivars und Bibliothekars betraut. In dieser Funktion verwirklichte er im Auftrag der Diözese sein Lebenswerk: die Neuerrichtung des Bischöflichen Zentralarchivs und der Bischöflichen Zentralbibliothek auf dem Gelände des ehemaligen Damenstifts Obermünster am St.-Peters-Weg. Während das Bistumsarchiv bereits 1971 seine Arbeit in den Räumlichkeiten des früheren Knabenseminars aufnahm, wurde der nach damaligem Stand …

Fortbildung zum Thema „Provenienzerschließung“

Am 14. Juli 2022 treffen sich die Kolleginnen und Kollegen der Bibliotheken in katholischer und evangelischer Trägerschaft auf Einladung der AKThB-Landesgruppe Rheinland-Pfalz/Hessen in St. Lambert (Lantershofen). Der Schwerpunkt der Zusammenkunft liegt auf einer Fortbildung zum Thema „Provenienzerschließung“. Referent ist Bernd Wirth (UB Frankfurt, Mitglied der dbv-Kommission Provenienzerschließung). Informationen und Anmeldung: bibliotheksdirektion@thf-fulda.de“

AKKH-Tagung 2023

Die nächste Sitzung des Arbeitskreises der kirchlichen Hochschulbibliotheken (AKKH) findet vom 28. Februar bis zum 1. März 2023 in der Bibliothek der Katholischen Universität Eichstätt statt. Weitere Informationen folgen später.