Autor: Rossmann

Vorträge der Tagung in Trier

1. Prof. Dr. Andrea Rapp (TU Darmstadt): Forschungdaten in Bibliotheken 2. Dr. Martin Faßnacht (UB Tübingen): Der Fachinformationsdienst Theologie 3. Maike Osters / Martina tumulla (HBZ Köln): Das Open-Source-Bibliotheksmanagementsystem FOLIO 4. Martina Pauly (Martinius-Bibliothek Mainz): Ausstattung von Ausstellungsräumen – ein Praxisbericht aus der Martinius-Bibliothek 5. Christoph Mayr (Landesbibliothekszentrum RLP Speyer): Von (A)utograph bis (Z)eitung. Kooperative Retrodigitalisierung am Beispiel des rheinland-pfälzischen Portals dilibri 6. Dr. Hans-Ulrich Seifert (UB Trier):  Urheber- und verwertungsrechtliche Fragen bei Porträdatenbanken – am Beispiel der Trierer Porträtdatenbank (Tripota) 7. Prof. Dr. Siegfried Schmidt / Dipl.-Bibl. Stefan Spengler (EDDB Köln): Die digitalen Sammlungen der Erzbischöflichen Diözesan- und Dombibliothek Köln (Konzept, Realisierung und Perspektive) 8. Nicht nur Flachware… Kabinettausstellungen in Bibliotheken vom Konzept bis zur Realisierung. Anregungen aus der Praxis. Ein Gesprüch zwischen Dr. Raymond Dittrich (Bischöfliche Zentralbibliothek Regensburg) und Prof. Dr. Hans-Walter Stork (Erzbischöfliche Akademische Bibliothek Paderborn)    

Fachtage Klosterkultur 2019

Klosterbibliotheken – Herausforderungen und Lösungsansätze im Umgang mit schriftlichem Kulturerbe. Klosterbibliotheken stehen heute vor grossen Herausforderungen. Ausgelöst durch den gesellschaftlichen Wandel wie auch durch die Ansprüche eines modernen Kulturgüterschutzes sehen sich Klöster neuen Anforderungen im Bereich der Bestandessicherung oder der Konservierung gegenüber. Die Auftaktveranstaltung der Fachtage Klosterkultur widmet sich diesen Herausforderungen. Es werden Aspekte der konservatorischen Bücherpflege, die räumliche Situation sowie Fragen der aktuellen Nutzung und Zugänglichkeit diskutiert. Organisiert wird die Tagung von der Stiftsbibliothek St. Gallen (CH) zusammen mit der Stiftung Kloster Dalheim, LWL-Landesmuseum für Klosterkultur (D). Die Tagung findet von Mittwochabend, 11.9.2019 bis Samstagmittag, 14.9.2019 in der Stiftsbibliothek St. Gallen statt. Weitere Informationen (inkl. Tagungsprogramm und Anmeldung) unter: https://www.fachtage-klosterkultur.org/de/

„Texte einfach und ansprechend verfassen“. 9. Tagung der AKKH in Bamberg

Vom 6.-7. März 2018 fand im Bistumshaus St. Otto in Bamberg die 9. Tagung des Arbeitskreises der Kirchlichen Hochschulbibliothek (AKKH) statt. Zentrales Thema der Veranstaltung waren von BibliothekarInnen verfasste Texte. Nach einer Einführung in die Grundlagen des journalistischen Schreibens, haben die 15 TeilnehmerInnen mit der Diplom-Online-Journalistin und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Frau Susanne Wegner Textbeispiele einer kritischen Durchsicht unterzogen. Anhand von eigenen Texten erarbeiteten die TeilnehmerInnen gemeinsam, wie im bibliothekarischen Bereich Sachverhalte einfach und ansprechend verfasst werden können. Bei Interesse an den Schulungsunterlagen wenden Sie sich bitte an Frau Roßmann (s.u.). Zuvor gab Herr Ingo Glückler von der Katholischen Privat-Universität in Linz einen Überblick über die Veränderungen und Neuerungen beim Kirchlichen DokumentenServer (KiDokS) der AKThB und des VKwB. Die 10. Tagung des AKKH findet vom 19.-20. Februar 2019 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt statt. Nach Themen wird noch gesucht. Wer eine Vorschlag hat, meldet sich bitte bei: Frau Ulrike Belka (belka@evh-bochum.de) oder Frau Margarete Roßmann (rossmann@khsb-berlin.de)

Krippendarstellungen: Volkskunst aus aller Welt.

Ausstellung aus der Sammlung von Prof. Dr. Richard Hartmann in der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars vom 4. Dezember 2017 – 2. Februar 2018 Seit mehr als 2 Jahrzehnten sammelt der Fuldaer Pastoraltheologe Prof. Dr. Richard Hartmann volkstümliche Kleinkrippen aus aller Welt. Erstmals wird im öffentlichen Rahmen ein Teil seiner Privatsammlung gezeigt. Die Vernissage mit Einführungsvortrag findet am 1.Dezember um 19:00 Uhr im Auditorium Maximum der Theologischen Fakultät (Eduard-Schick-Platz 2): Professor Dr. Richard Hartmann „Wie Ochs und Esel an die Krippe kamen – eine kleine Kulturgeschichte“. Die Ausstellung in der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars läuft vom 4. Dezember bis zum 2. Februar 2018. Die Öffnungszeiten sind Montag – Donnerstag: 9 – 12.30, 14 – 17 Uhr; Freitag: 9 – 12.30, 13.30 – 15 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten sind Führungen auf Anfrage möglich. Eine erste Sonderführung durch Professor Hartmann findet am Sonntag 3. Dezember 2017 um 14.30 Uhr statt (Treffpunkt Eingang der Bibliothek, Domdechanei 4). Das Rahmenprogramm umfasst folgende Veranstaltungen: Am 8.12. erinnert Uschi Schramm an Krippengeschichten, am 15.12. bietet Marlis Felber eine Adventwerkstatt für Grundschulkinder an; …

9. Tagung des AKKH vom 6.-7.3.2018 in Bamberg

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, bis zum 15.12.2017 können Sie sich zur 9. Tagung des AKKH vom 6.-7.3.2018 in Bamberg anmelden. Das Thema der Tagung ist: Mit optimalen Texten die NutzerInnen erreichen – kreative Schreibwerkstatt für BibliothekarInnen Referentin: Frau Susanne Wegener, Dipl.-Online-Journ. (FH), MA Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm.