Aktuelles

80 Jahre Diözesanbibliothek Würzburg – Objekte erzählen „ihre“ Geschichte

Im Jahr 1943 wurde die Diözesanbibliothek Würzburg als wissenschaftliche Bibliothek von Bischof
Matthias Ehrenfried (1871–1948) gegründet. Die Ausstellung gibt einen Überblick über die
Entstehung der kirchlichen Spezialbibliothek und ihrer einzigartigen Sammlungsschwerpunkte.
Ausgewählte Objekte erzählen sowohl die wechselvolle Geschichte der Diözesanbibliothek als
auch ihre eigenen, ganz individuellen Geschichten zu Herkunft, Besitzwechseln und vielem mehr.
In sieben Vitrinen wird der Bogen gespannt von der Gründung der Bibliothek und ihrem
historischen landeskundlichen Grundstock über die Erweiterung des Bestands, etwa durch
Schenkungen und Nachlässe von Gelehrten und Klerikern, bis hin zu den verschiedenen
historischen und modernen Sondersammlungen, etwa zum Thema Jakobsweg und Pilgerwesen
oder auch der faszinierenden Mönchsrepublik Athos.


Die Ausstellung kann kostenfrei zu den Öffnungszeiten von Archiv und Bibliothek besucht werden.
Führungen werden auf Anfrage angeboten, individuelle Terminvereinbarungen sind unter
abbw@bistum-wuerzburg.de möglich.
Ausstellungseröffnung und Festakt zum Jubiläum (intern): 17. November 2023
Ausstellungsdauer: 20. Nov. 2023–29. Feb. 2024
Öffnungszeiten: Mo–Do von 9–16 Uhr
Ausstellungsort: Foyer von Archiv und Bibliothek des Bistums Würzburg, Domerschulstr. 17, 97070
Würzburg
Veranstalter: Archiv und Bibliothek des Bistums Würzburg
I